56 Wochen: Das neue Kleinkind

Endlich schaffe ich es auch nochmal mich zu Wort zu melden. Diesmal mit einem Onno-Update, denn es ist sooo viel passiert! Als wäre kurz nach dem 1. Geburtstag ein Schalter umgelegt worden. Gespenstig!

Sprechen und Verstehen: Ich glaube Onno versteht und jetzt so richtig. Und wenn er ein Handy oder Telefon in der Hand hat hält er es an sein Ohr und sagt "Ja?" oder "Ha?". Mama oder Papa ist aber noch nicht angesagt. Und gaaanz viel: Dadadadada.

Laufen: Seit ein paar Tagen steht er schon mal an seinem HABA-Wagen und läuft 1-2 Schritte. Aber er hat immer noch eher weniger Lust zu laufen (außer am Bett/Sofa). Völlig ok, er hat noch Zeit. Allerdings kommt er jetzt alleine aufs Bett und Sofa und vor allem auch alleine wieder runter! Das ist total erleichternd!!!


Schlafen: Das Einschlafen klappt nach wie vor ganz von alleine. Neuerdings wird er aber nachts immer nochmal wach. Angesichts seiner knallroten Wangen, der Anhänglichkeit und dem wunden Po tippe ich ganz stark auf die nächsten Zähne. Zahnen ist bei Onno echt das allerschlimmste. Und er hat ja erst 6.. da haben wir noch ne Menge vor uns..

Essen und Trinken: Jetzt wird es spaßig. Onno möchte gerne mit uns mitessen. Er bekommt immer unser Essen in ein Schälchen und seine Gabel oder Löffel. Ab und zu bekommt er sogar etwas auf sein Besteck und selten auch auf diese Weise in den Mund. Die meiste Zeit übt er aber nur und zwischendurch tut er dann so als hätte er etwas im Mund. Er ahmt uns nach. Total süß. Mit den Händen wird nebenbei dann auch noch gegessen. Während der "Phase" steht die Schale auch super auf dem Tisch und das Essen wandert von Schale Richtung Mund. Sobald Onno dann meint fertig zu sein wird auch gerne alles durch die Gegend geschmissen. Morgens gibt es meist Rohkost, ein Brot oder Obstgläschen. Je nachdem was er gerade möchte. Weintrauben und Sesamstangen sind gerade der Renner. Weintrauben werden dann halb angelutscht und gegessen, der Rest weggeschmissen und eine neue muss her. Außerdem hat Onno gestern auf Anhieb am Strohhalm getrunken. Ich werde wohl dann demnächst mal eine Strohhalmflasche anschaffen. Aus anderen Trinkflaschen trinkt er nach wie vor nicht. Aber ja immer noch mindestens 3 Mal am Tag seine Milch. Wasser bekommt er dann gerne aus dem Glas.




Spielen: Wenn er trotz des Zahnens gut drauf ist kann er sich echt lange selbst beschäftigen. Ganz neu ist "Fernseher anmachen". Das kann er nämlich jetzt. Sieht dann aus als würde er einen Zauberstab halten (die Fernbedienung). Das iPad-Spiel Yawnie / Gähnerli versteht er. Das ist echt sehr schön gemacht. Ganz schlicht und einfach. Er möchte jetzt immer alles einräumen und überall die Deckel drauf stecken, oder zB die Stapelbecher ineinander stecken. Bei seiner neuen HABA-Lokomotive ist ein Wagon mit verschieden dicken Holzstifen zum stecken. Das übt er auch ganz fleißig. Den dicksten bekommt er auch schon in die richtige Öffnung. Er streichelt jetzt auch die Katzen. Die meiste Zeit. Und er wird generell immer schmusiger. Kommt jetzt auch schon mal und legt seinen Kopf an einen. Das ist total schön!

Bis bald,



Kommentare:

  1. Ist doch verrückt, dass es fast pünktlich zum ersten Geburtstag auf einmal losgeht. Da werden die Schritte größer und schneller. Ich war und bin total fasziniert davon.
    Bei uns war das Zahnen eigentlich nie ein Problem. Bis vor kurzem... die letzten Zähne machen Kalea echt fertig. Was soll eigentlich kommen, wenn alle draußen sind? Kein wunder Po mehr und brav schlafende, zufriedene Engelchen? Ich bin gespannt... :D

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Arrrr, er ist einfach zuckersüß! (Ja, ich kann es nicht oft genug sagen ;-))

    AntwortenLöschen
  3. ich könnt ihn fressen, ehrlich :D ... das mit dem essen find ich knaller hihi

    AntwortenLöschen