DIE SACHE MIT DEM KARNEVAL

Aus und Vorbei.

Ich bin so gar kein Karnevalsmensch. Die letzten Jahre habe ich entweder in Hamburg gewohnt oder die Zeit davor bin ich meist nach Hamburg geflohen wenn es wieder so weit war.
Dieses Jahr - wieder wohnhaft in der Heimat und mit einem 14 Monate altem Kind - konnte ich dem bunten, lauten und verrückten Fest nicht entkommen. Wir haben uns 3 Tage lang Karnevalszüge angeschaut und ich war sogar an einem Abend feiern.

Die Züge fand Onno nicht sonderlich spannend. Das wird dann wohl erst nächstes Jahr interessant sein. Oder er wird auch kein Karnevalsmensch, was ich jetzt nicht so schlimm finden würde.
Onno hat einfach mein altes Indianerkostüm bekommen. Ich habe es mit etwa 5 Jahren getragen und bei mir was es ein Oberteil. Bei Onno ist es eher ein Kleid. Kleiner Indianerhäuptling. ♥
Am letzten Tag war das Kostüm dann aber wirklich zu dreckig und er ist dann als improvisierter Koalabär gegangen.

Ich war Pippi Langstrumpf als ich feiern war.
Und ich muss sagen, es hat mir dank des Alkoholpegels wirklich Spaß gemacht. Auch wenn ich die Hälfte der Lieder nicht kannte die alle aus vollem Hals mitgegrölt haben. Das war egal.

Ich glaube alles kann einem Spaß machen wenn man es mit Menschen erlebt, die man mag!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen