HOCHZEIT

JA! 
Schon 5 Tage ist es her, dass wir JA gesagt haben.
Ein Tag auf den wir so lange gewartet haben. Vor dem ich so aufgeregt war. Der mir so viel Kopfzerbrechen bereitet hat.

Und SCHWUPPS ist er vorbei.
Der Tag selbst war wirklich schnell vorbei. Trotzdem komme ich erst langsam wieder im Alltag an.
Ich möchte euch gerne von UNSEREM Tag erzählen.

Der Wecker ging morgens schon sehr früh. um kurz vor Sieben hat meine Mama und Trauzeugin mich zu Hause abgeholt. Ich schon komplett angezogen und geschminkt. Wir sind zu unserer Bekannten gefahren, die Friseuse ist. Ich war wirklich nervös und sehr wackelig auf den Beinen. Da kam mir ein Sekt gerade recht. Danach war ich total entspannt und hab mich frisieren lassen.

Auf dem Rückweg mussten wir noch bei der Stadt halten, weil ich natürlich total vergessen hatte meinen neuen Personalausweis abzuholen, den ich ein paar Wochen vorher beantragen musste, da mein alter abgelaufen war. Natürlich hatten die dann genau an diesem Tag geschlossen. Also hoffte ich mein alter Personalausweis würde genügen. Tja, typisch ich. Zum Glück mussten wir gar keinen Ausweis vorlegen. Anschließend haben wir dann Tobi und die Kinder eingesammelt und sind nach Aachen gefahren. Vor dem Standesamt wurde ich dann nochmal etwas nervös, weil Tobis bester Freund und Trauzeuge einfach nicht kam. Dann erschien er aber doch noch rechtzeitig. 

Ich hatte dem Trauzeugen im voraus unsere Geschichte zukommen lassen und er hat diese fast wortgetreu wieder gegeben. Das fand ich ganz schön, weil bei uns alles wirklich sehr schnell ging und alles genauso auch perfekt war. So konnten alle nochmal daran teil haben, denn nicht alle kannten die Geschichte so Detailreich. Und schon sagten wir JA, tauschten die Ringe, küssten uns und haben unterschrieben. Es war also unter Dach und Fach. Mann und Frau. Familie Jansen. Ich freue mich wirklich sehr, dass Tobi meinen Familiennamen angenommen hat. Ich finde, er passt einfach perfekt in die Familie Jansen.

Vor dem Rathaus wurde dann natürlich erstmal angestoßen. Bei traumhaften Wetter mit strahlendem Sonnenschein und wunderschöner Akkordeon-Musik mit den Liedern aus dem Film "Die Fabelhafte Welt der Amelie". Onno wollte nicht mehr aufhören mich mit Händen voller Konfetti zu bewerfen, war aber nachdem diese irgendwann alle auf dem Boden und in meinen Haaren hingen zum Glück mit der Seifenblasenmaschine glücklich. Und das so ungefähr den Rest des Tages. Super Anschaffung dieses Gerät.







Im Anschluss sind wir alle zu unserer Partylocation gefahren. Wir haben auf einem Bio Bauernhof in einer Scheune gefeiert. Das Essen kam auch von dort und war wirklich suuuper lecker. Wir hatten uns für das "Basta Pasta" Menü entschieden. Das heißt es gab Salate und viele verschiedene Nudeln mit vielen verschiedenen Soßen. Zum Nachtisch gab es Tiramisu und Panna Cotta. Nach dem Essen gab es dann ein bisschen Musik auf die Ohren. Wir hatten von der eigentlichen Band leider kurzfristig eine Absage bekommen aber darüber bin ich im Nachhinein nicht mehr traurig, denn unsere Band war wirklich klasse. Ich kann nur sagen: Schauspieler die Musik machen sind besser als eine einfache Band. Besonders schön war, dass sie für uns ein paar Lieder einstudiert hatten. "Ich und Du" von Philipp Poisel ist einfach UNSER Lied. Außerdem haben sie "Kling Klang" von Keimzeit gespielt was wirklich suuuper schön war und "Marry Me" von Bruno Mars. Aber für den absoluten Oberkracher muss ich noch einmal ein bisschen ausholen. Ein paar Monate zuvor sind Tobi und ich ins Theater gegangen. In ein Stück in dem der befreundete Schauspieler und Sänger von der Hochzeit mitspielt, der nebenbei der Mann meiner Freundin ist. Dieses Theaterstück hies "Alles für Euch - Der Autohausschlager" und war so unglaublich lustig, dass ich es mir am liebsten ständig wieder ansehen möchte. Schon als wir noch mit der ursprünglichen Band gerechnet hatten, hatte ich erstmal nur spaßeshalber gefragt, ob Philipp - der besagte Freund und Schauspieler und Sänger und... (Künstler halt :P) nicht ein Lied aus dem Stück auf unserer Hochzeit singen und spielen könne. Nach kurzer Absprache mit dem Regisseur und/oder Komponist der Musik gab es tatsächlich eine Zusage. Übrigens dieser jenige war dann im Endeffekt auch der Mann an der Gitarre an unserer Hochzeit. Ja und eben dieses Lied "Bäckerei der Liebe" war der absolute Brüller. Ich musste so herzlich lachen. Auch weil ich die ganze Zeit dachte, dass all die Gäste die nicht wissen, dass der Sänger auch Schauspieler ist jetzt wahrscheinlich denken er hätte nicht mehr alle Tassen im Schrank und was wir denn da bitte für Musiker engagiert haben. Man kann das natürlich nur verstehen wenn man dabei war, Es war grandios. Auch ein Lied von Falco war ähnlich witzig. Ich bin immer noch etwas traurig, dass ich nicht daran gedacht habe zu filmen! So aber jetzt genug von der großartigen Musik geschwärmt.  Es gab am Nachmittag noch (viel zu viel) Kuchen und wir hatten einen so tollen Tag mit Familie und Freunden und diesem Traumwetter! 






 Gegen 18 Uhr hatten sich dann die meisten Gäste verabschiedet. Auf den Einladungen stand auch, dass das Fest dann zu Ende sein würde. Wir wussten schon, dass wir Schlafsachen einpacken sollten, mehr aber nicht. Meine Tante fuhr uns dann nach Holland. Genauer gesagt nach Epen in eine wunderschöne,urige Pension. Hier gab es dann noch ein unglaublich leckeres 3 Gänge Menü ( ja wir hatten wieder Hunger) und danach sind wir schon um 21 Uhr absolut erschöpft ins Bett gefallen.





Wir haben natürlich unglaublich gut geschlafen - so ganz ohne Kinder. Und es war so idyllisch dort. Die Pension mit ihren alten Möbeln und der Blümchentapete und die Umgebung rundherum. Nach dem tollen Frühstücksbuffet sind wir noch ein bisschen spazieren gegangen. Am liebsten wären wir noch länger dort geblieben und wir haben uns vorgenommen dort jetzt immer an unserem Hochzeitstag einzukehren. Als wir dann abgeholt wurden, sind wir noch zusammen mit den Kindern, meiner Mama und meinen Tanten zum Dreiländereck gefahren. Erst am Abend waren wir zu Hause und konnten uns all die wundervollen Karten und Geschenke unserer Familie und unserer Freunde anschauen.


An dieser Stelle an diejenigen die das hier lesen ein riesen großes DANKESCHÖN. Ihr habt euch alle so viel Mühe gemacht und wir haben uns riesig über alles gefreut. Wahrscheinlich können wir schon nächste Woche unser lang ersehntes Auto kaufen gehen, wofür wir uns das Taschengeld zur Hochzeit gewünscht haben. Wir haben uns gerne die Jengasteine angesehen, die ihr bemalen durftet und sind total gespannt auf die Fotos der Einwegkameras, die wir jetzt Schubweise entwickeln lassen werden. Und das "Freunde-Buch" für unsere Gäste war auch wirklich eine tolle Idee und es stehen tolle und lustige Sachen darin. DANKE auch für alle Glückwünsche die uns auf die verschiedensten Wege erreicht haben. Es war UNSER Tag und er war für uns PERFEKT.




Kommentare:

  1. wie schööööön! herzlichen glückwunsch :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschoene Bilder. Toll sehr ihr aus! Alles Liebe fuer euere weitere gemeinsame Zukunft! :D

    Nev

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch!!!! Schön, dass es so ein toller Tag war, liebe Grüße, Antonia

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch von mir. Soooo tolle Bilder.
    LG Jana von Lieblingsfleck

    AntwortenLöschen